Allgäu
  Allgäu - Sehenswürdigkeiten und Urlaub im Allgäu


Allgäu - Urlaub im Allgäu Städte und Dörfer im Allgäu Sehenswürdigkeiten im Allgäu Berge im Allgäu Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness im Allgäu Wellness und Kur im Allgäu Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen im Allgäu Gasthäuser, Gaststätten, Berghütten im Allgäu
 
Memmingen im Allgäu

Memmingen
die alte Kaufmannsstadt

von Peter M. Roese

Die alten Römer waren auch schon dort, gefolgt von den Alemannen, Franken und Welfen. Bereits 1268 erhob König Rudolf I. von Habsburg Memmingen zur Freien Reichsstadt. Die herausragende Kaufmannsfamilie der Vöhlin tat sich mit den Augsburger Welsern zusammen, somit reichten die Handelsaktivitäten bis Südamerika und Indien. Die Stadt wurde reich. Der Dreißigjährige Krieg, der Spanische Erbfolgekrieg und die Kriege Napoleons beutelten die Stadt arg. Da war es erst mal aus mit der Herrlichkeit. In der Stadt stehen zahlreiche sehenswerte Gebäude (siehe z.B. das Siebendächerhaus am Gerberplatz, das Rathaus usw.), Klöster und Kirchen (Frauenkirche, Kreuzherrnkirche, St. Martin etc.).

Am besten orientiert sich der Besucher im Gewirr der engen Gassen am Stadtbach. An Festlichkeiten gibt es neben dem Kinderfest den traditionellen Fischertag und den Wallenstein-Sommer. Das Fischerfest findet seit dem 16. Jahrhundert statt. Einmal im Jahr wurde der Stadtbach gründlich gereinigt, denn in früheren Zeiten diente er als Abwasserkanal. Unmittelbar vor der Reinigung fing man die Fische mit Keschern. Das war und ist heute noch eine Mordsgaudi und derjenige der den größten Fisch fängt, wir zum Fischerkönig ernannt. Der alte Fischerkönig wird recht unzeremoniell mit einem Tritt verabschiedet.
 
Das nächste große Fest ist der Wallenstein-Sommer. Er erinnert an den Aufenthalt Wallensteins in der Stadt im Jahr 1630. Etwa 3-4.000 in historische Gewänder gekleidete Bürger machen bei dem bunten Spektakel mit.
 
Die Memminger hatten bei der Reduzierung der Bundeswehr Glück, denn der ehemalige Fliegerhorst Memmingerberg mausert sich mittlerweile zum erfolgreichen “Allgäu Airport”. Ach ja, eine Episode des Romans “Allgäu Sixties” (www.infoverlag.de/Inhalt/roese_allgaeu.php) spielt in den 60er Jahren am ehemaligen Fliegerhorst Memmingerberg. Das ist auch ein Stück Stadtgeschichte. Ehemalige Luftwaffensoldaten erinnern sich gerne an die zahlreichen Lokalitäten in der Stadt. Memmingen soll ja mit die Höchste Kneipendichte in der BRD besessen haben.


Lesen Sie mehr über das Allgäu vom Autor Peter M. Roese in seinem Buch

“Allgäu Sixties” (www.infoverlag.de) ISBN 978-3-88190-630-2, 320 Seiten, 14,80 Euro

Memmingen im Allgäu - Rathaus und Steuerhaus
Memmingen Stadtbach
Memmingen Großzunfthaus
Rathaus Memmingen
Allgäu Airport Memmingen
St. Martin Kirche Memmingen
Fotos: Rainy Roese

Surftipp zum Allgäu: "Einen Groschen für die Musikbox" ist ein Blog über das Erwachsenwerden in den 60er Jahren, z.B. auch im Allgäu.



 
© 2014 allgaeutourist.de
- Alle auf diesen Seiten enthaltenen Fotos und Texte über das Allgäu unterliegen dem Urheberrecht!
 

Anzeigen

Werbung Allgäu - Ihre effektive Werbung für Ferienwohnungen, Hotels, Freizeiteinrichtungen, etc.
Allgäu Sixties - Allgäu Roman