Urlaub im Allgäu   Allgäu, Lage & Anfahrt  |  Kontakt & Werbung | Impressum
4trips 

 Das Allgäu - Sport, Wellness, Urlaub in einer der beliebtesten Urlaubsregionen Bayerns im Alpenvorland rund um Ammergebirge und Allgäuer Alpen

Allgäu - Urlaub im Allgäu Orte, Städte, Gemeinden und Dörfer iim Allgäu Sehenswürdigkeiten im Allgäu Berge imAllgäu Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness im Allgäu Wellness-Urlaub, Gesundheit und Kur im Allgäu Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen, Ferienhäuser, Zimmer, Ferienwohnungen, Camping etc. im Allgäu Essen, Trinken, Gasthäuser, Gaststätten, Restaurants, Berghütten etc. im Allgäu
 
Füssen, Kempten, Memmingen, Oberstdorf, Bad Wörishofen & Co - die Orte des Allgäus im Überblick

Urlaubsorte im Allgäu
Urlaub im Allgäu in historischen Altstädten und idyllischen Dörfern wie Füssen, Oberstdorf, Bad Wörishofen, Kempten, Sonthofen etc.


Lernen Sie die bedeutensten Orte des Allgäu online kennen!

Die Region Allgäu besticht durch historische Orte mit schmucken Altstädten, Burgen, Schlössern und auch durch traditionsreiche Kurorte und Wintersportorte. Zu den bekanntesten Orten des Allgäus zählen zum Beispiel Füssen, Oberstdorf, Sonthofen, Kempten, Wangen im Allgäu, Marktoberdorf, Memmingen, Ottobeuren, Kaufbeuren und Bad Wörishofen.

Finden Sie nachfolgend auf www.allgaeutourist.de ein Kurzprofil dieser beliebten Urlaubsorte des Allgäu und gewinnen Sie einen ersten Eindruck von der Schönheit und dem besonderen Reiz dieser Städte und Dörfer in der herrlichen Landschaft des Allgäu.

Viel Spaß bei Ihrem Urlaub im Allgäu!
Orte im Allgäu
 Altusried  Kaufbeuren  Marktoberdorf  Ottobeuren
 Bad Hindelang  Kißlegg  Memmingen  Pfronten
 Bad Wurzach  Leutkirch  Mindelheim  Sonthofen
 Füssen  Lindau  Nesselwang  Waltenhofen
 Haldenwang  Lindenberg  Obergünzburg  Wangen
 Hopferau  Markt Dimannsried  Oberstaufen  Wolfegg
 Immenstadt  Markt Weiler-Simmerberg  Oberstdorf  Bad Wörishofen
 Isny


Oberstdorf

Oberstdorf im Allgäu

Mit etwa 2,5 Millionen Übernachtungen ist die 11.000 Seelen Stadt Oberstdorf das touristische Zentrum des Allgäus. Trotz der hohen Frequentierung hat Oberstdorf seinen dörflichen Charakter beibehalten und besticht vor allem durch seine wunderschöne Lage (850 Höhenmeter) und ein vielfältiges Freizeitangebot. Hier können Sie die einzigartige Atmosphäre und Natur des Allgäus genießen, die legendäre Heini-Klopfer-Skisprungschanze besuchen (Mutige können sich hier sogar im Bungee-Jumping versuchen), durch die beeindruckende Breitachklamm wandern oder eine der drei Wallfahrtskrichen außerhalb des Ortes, besuchen. Hauptgrund für die meisten Besucher, hierher zu kommen sind natürlich die Berge, insbesondere das Nebelhorn mit seinen 2224 Höhenmetern (übrigens ausgestattet mit dem höchstgelegenen Internetcafés Deutschlands) hat eine besondere Anziehungskraft.

Füssen im Allgäu

Füssen, historische Altstadt, Seen und Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein unweit von Füssen im Allgäu ist eines der meistbesuchten Touristenziele Deutschlands und weltweit als Märchenschloss bekannt. Füssen zieht damit jährlich unzähliche Touristen an und auch die Altstadt, die umliegenden Seen wie Forggensee, Weissensee und Hopfensee und die Alpenkulisse bieten den perfekten Rahmen für einen gelungenen Urlaub, egal ob im Sommer oder Winter.
 

Bad Wörishofen im Allgäu

Bad Wörishofen im Allgäu - Gesundheitsstadt mit Weltruf

Wer Bad Wörishofen hört, der denkt an Sebastian Kneipp. Über 60 staatlich anerkannte Kneippkurorte und Kneippheilbäder gibt es in Deutschland, die Kneippbewegung ist in 27 Ländern organisiert, aber nirgendwo ist das Angebot der ganzheitlichen Fünf-Elemente-Therapie so kompetent und hochqualitativ wie in der berühmen Kneippstadt im schönen Voralpenland, nur 75 km südwestlich von München und 625 Meter über dem Meeresspiegel. Über 150 Häuser bieten hier wohltuende Kneipp-Anwendungen an – von der kleinen Pension, über das luxuriöse Fünf-Sterne-Hotel bis zum stylischen Kneipp-SPA. Ganz im Sinne Kneipps wird die Regeneration von Körper und Geist in der Therme Bad Wörishofen optimal unterstützt. Auf 5.000 qm finden Besucher ab 16 Jahren Ruhe und Entspannung pur: Ob in einem der acht unterschiedlich temperierten Innen- und Außenbecken (34 bis 38 Grad), auf einer der zahlreichen Sprudelliegen oder bei einer hawaiianischen Tempelmassage. Das staatlich anerkannte Thermalwasser besitzt wertvolle Heilkräfte aus Fluorid, Schwefel, Jod, Selen und Sole und tut dem Immunsystem richtig gut. Bad Wörishofen

Bad Wörishofen im Allgäu
Foto: © Kurdirektion Bad Wörishofen
Bad Wurzach / Allgäu

Bad Wurzach im Allgäu - erstes Moorheilbad Baden-Württembergs

Als erstes Moorheilbad Baden-Württembergs wendet Bad Wurzach bereits seit 1936 die heilende und wohltuende Wirkung des sogenannten „Schwarzen Goldes“ an. Die täglich frisch zubereiteten Moorbäder und -packungen enthalten schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkstoffe, die besonders hilfreich sind bei Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden. Die Gesundheits- und Wellnessoase VITALIUM, die als 4* -Wellness-Stars-Therme ausgezeichnet wurde, lässt fast keine Wünsche offen. Im Thermalbad mit Innen- und Außenbecken, Massagedüsen und Sprudelliegen kann man sich wunderbar erholen. Ein Relikt der Eiszeit und ein mystisches Naturerlebnis ist das Wurzacher Ried. Als größtes intaktes Hochmoorgebiet in Mitteleuropa wurde ihm schon mehrfach das Europa-Diplom verliehen, die höchsten Auszeichnung für herausragende Naturschutzgebiete von internationaler Bedeutung. Die geheimnisvolle Urlandschaft erlebt der Besucher am besten bei einem Spaziergang auf dem Torflehrpfad oder einer Fahrt mit dem Torfbähnle. Bad Wurzach
Altusried im Allgäu

Altusried im Allgäu

Malerisch liegen die Dörfer Frauenzell, Muthmannshofen, Kimratshofen und Krugzell in einer abwechslungsreichen Moränenlandschaft und bilden zusammen den beliebten Urlaubsort Markt Altusried. Während der Eiszeit erstreckte sich hier der Illergletscher, dessen Endmoränen heute den Illerverlauf bestimmen. Bezeichnend für diese Urlaubsregion sind die Steilufer des Flusses: Hier treffen fossilienreiche Gesteinsmassen auf fließendes Wasser und geben der Landschaft ihre einzigartige canyonartige Form. Wandern und Radeln in reizvoller Landschaft laden zum Erholen ein. „Kultur pur“ verspricht die neue „Allgäuer Freilichtbühne“ mit 2500 überdachten Sitzplätzen – ein architektonisches Schmuckstück in europaweit einzigartiger Holzbauweise. Das Kulturprogramm für die Zukunft auf der Freilichtbühne kann sich sehen lassen: Angefangen von den großen Freilichtspielproduktionen über Volksmusik, Musicals, Märchen und Operetten bis hin zu klassischen Konzerten und Opern wird die Palette reichen.
Altusried im Allgäu
Immenstadt im Allgäu

Immenstadt - Stadt am Wasser

Die zwischen im Südwesten Bayerns gelegene „Stadt am Wasser“ ist eines der Schmuckstücke des Allgäus. Die Handelsstadt Immenstadt, die als Umschlagplatz von Salz und Leinen reich wurde, breitet sich am Ostufer des großen Alpsees aus und wird von der der Konstanzer Ach durchschnitten. Südlich der Stadt erheben sich die Gipfel der Hausberge Stuiben, Mittagberg, Immenstädter Horn und Steigeberg aus der sattgrünen Landschaft.


Hopferau im Allgäu

Hopferau - Urlaubsort am Hopfensee im Allgäu

Im sanften Hügelland am Fuße der Alpen am Westufer des Hopfensee liegt der Erholungsort Hopferau. Genießen sie ihre Ferien in gemütlichen Pensionen, auf dem Bauernhof, in komfortablen Hotels oder fürstlich im Schloß zu Hopferau.Hopferau ist das ideale Urlaubsziel für Wanderer, Radler, Mountainbiker und Genießer. Alle Wander- und Radweg sind einheitlich beschildert. Auf dem  Bier-Käse-Wanderweg erfahren sie auf Schautafeln am Wegesrand viel Wissenswertes über Bier und Käse. Auch der Emmentaler-Radweg und der  Bodensee-Königsee-Radweg führen direkt durch Hopferau.
Lindau am Bodensee

Lindau am Bodensee

Milde Winter und nicht allzu heiße Sommer: Dieses Klima zeichnet die schöne Inselstadt Lindau aus. Die ersten Frühlingsblüten sprießen hier schon vier bis sechs Wochen früher als im Allgäuer Binnenraum, wo es im Winter starke Schneefälle geben kann und die Sommer oft von langen Hitzeperioden geprägt sind. Lindau liegt am östlichen Ufer des Bodensees im Dreiländereck Deutschland – Österreich – Schweiz und besticht mit seiner besonderen Lage: Alleine die Stadtteile, die am Festland liegen sind von 7 km Bodenseeufer gesäumt.

Kempten

Kempten im Allgäu - eine der ältesten Städte Deutschlands

Mit etwa 61.000 Einwohnern ist Kempten die größte Stadt des Allgäus. Auf 674 Meter über dem Meeresspiegel im Alpenvorland gelegen, ist Kempten zudem eine der ältesten Städte Deutschlands - neben Worms, Trier und Augsburg - und hat den Status einer "Kreisfreien Stadt" im Regierungsbezirk Schwaben in Bayern. Sehenswürdigkeiten in Kempten, vor allem in der Altstadt von Kempten, sind vor allem das Zumsteinhaus, das Kornhaus (Allgäu-Museum), Rathaus, Residenz mit Hofgarten, die Basilika St. Lorenz, die Burghalde uvm.

Zur Stadt Kempten (Allgäu) gehören zudem die Orte Adelharz, Breiten, Dreifaltigkeit, Eggen, Eich, Ellharten, Härtnagel, Halden, Haslach, Haubensteig, Heiligkreuz (mit dem ehem. Kloster Heilig Kreuz Kempten), Hinterbach, Hirschdorf, Hub, Lenzfried, Leubas, Leupolz, Lotterberg, Mariaberg, Neuhausen, Oberwang, Reichelsberg, Rößlings, Rothkreuz, Rottach, Sankt Mang, Seeangers, Steig, Steufzgen, Stiftallmey, Thingers, Ursulasried, Wettmannsberg und Zollhaus sowie weitere, kleinere Orte.

Isny

Isny im Allgäu

Durchatmen und Sonne tanken – so könnte der Webeslogan für das beschauliche Städtchen Isny lauten. Der heilklimatische Kurort zählt zu einer der sonnenreichsten Gemeinden Deutschlands und ist, umgeben von grünen Hügeln, Bergen und Seen, ein beliebtes Urlaubsziel – von Kurgästen, Aktivurlaubern und Familien. Die ehemalige freie Reichsstadt liegt im baden-württembergischen Teil des Allgäus und gehört dem Regierungsbezirk Tübingen an. In einer Höhenlage von 700 m kann man von Isny den Blick über die Nordausläufer der Allgäuer Alpen und auf den Schwarzen Grat, den höchsten Berg Württembergs, genießen.

Wangen im Allgäu

Wangen im Allgäu

Wangen befindet sich an der Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg, auf der baden-württembergischen Seite des Allgäus. Der auf 565 m über dem Meer gelegene Luftkurort, ist mit knapp 27000 Einwohnern, nach Ravensburg, die zweitgrößte Stadt im Landkreis Ravensburg. Eingebettet in die von sanften, grünen Hügeln der westallgäuer Drumlinlandschaft geprägte Umgebung, erstreckt sich Wangen mit einer Fläche von ca. 100 km², entlang des idyllischen Argenufers.

Memmingen

Memmingen – das Tor zum Allgäu

Nicht im eigentlichen Sinn gehört die Stadt Memmingen zum Allgäu, als nordöstliches „Tor zum Allgäu“ sei sie dennoch hier erwähnt. Die als kreisfreier Bezirk geltende Stadt ist im Westen von der Iller (Grenzfluss zwischen Bayern und Baden-Württemberg) und im Norden, Osten und Süden vom Landkreis Unterallgäu umgeben. 42.000 Einwohner sind in dieser sagenumwobenen Stadt beheimatet. Das mittelalterliche Stadtbild dient alle vier Jahre als Kulisse für die Wallensteinfestspiele. 

Das historische Stadtbild lässt die weit zurückreichende Geschichte der Stadt erahnen: Erste Besiedlungsspuren sind bereits in der Steinzeit durch Funde an der Iller bei Ferthofen belegt. Geschichts- und Kulturbegeisterte werden sich an zahlreichen Kirchen aus den unterschiedlichsten Epochen erfreuen. Erwähnenswert sind hier unter anderem, die Kirche St. Martin als größte gotische Stadtkirche zwischen Bodensee und Lech oder die Frauenkirche, verziert mit Malerei der Familie Strigel aus dem 15. Jahrhundert.

Bad Hindelang / Oberjoch

Bad Hindelang / Oberjoch im Allgäu


Mit nur 5000 Einwohnern ist Bad Hindelang eines der größten touristischen Zentren des Allgäus.
Zum Verwaltungszentrum und Hauptort Bad Hindelang gehören die Ort Vorderhindelang, Bad Oberdorf und Hinterstein. Jeder der vier, auf 700 -800 Höhenmetern gelegene Weiler hat seinen besonderen eigenen Reiz: Ruhig geht es im Bergsteigerdorf Hinterstein zu, denn hier gibt es keinen Durchgangsverkehr. Bad Hindelang liegt dagegen an der Jochstraße, die in früheren Zeiten mit 106 Kurven als Herausforderung für Autorennfahrer galt.

Bad Wörishofen

Bad Wörishofen - Kneipp-Kurort im Allgäu

Seit Sebasian Kneipp, Pfarrer und Hydrotherapeut (1821-1897) hier die Heilkraft des Wassers entdeckte, weiter erforschte und bekannt machte gilt Bad Wörishofen als Kneippkurort. Besucher aus dem In- und Ausland lassen sich hier in die Geheimnisse der Kneipp-Medizin einweihen oder wenden diese beim Wassertreten oder Wasserkuren im Selbstversuch an. Nur 80 Kilometer von München entfernt, ist die zweitgrößte Stadt im schwäbischen Landkreis Unterallgäu (etwa 14.000 Einwohner) eine Oase der Ruhe und Gegenpol zum schnellen und oft hektischen Leben der Stadt.

Leutkirch

Leutkirch im Allgäu

Die im baden-württembergischen Allgäu gelegen Stadt Leutkirch ist flächenmäßig die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Die 23.000 Einwohner leben hier auf etwa 200 Dörfer und Weiler verteilt. Eine Vielzahl davon kann sehr schön auf einem der 10 Radwege, die sich wie ein Netz zwischen den Ortschaften entspinnen, besucht werden.

Dietmannsried im Allgäu

Markt Dietmannsried im Oberallgäu

Im Oberallgäu zwischen Kempten und Memmingen liegt das etwa 8500 Einwohner zählende Markt Dimannsried. Steinzeitfunde deuten auf eine sehr lange Besiedelungsgeschichte des Ortes hin. Trotz seiner Nähe zur wichtigsten Nord-Süd-Verbindung, der A7, liegt Dietmannsried etwas abseits des Touristenstroms und ist daher ein ruhiges und echtes Erholungsziel. Zum Gemeindegebiet gehören die Weiler Probstried, Reicholzried, Schrattenbach und Überbach.

Haldenwang

Haldenwang im Oberallgäu

Malerisch liegt Haldenwang in der von Iller und Illergletscher geformten Bergen- und Seenlandschaft im schwäbischen Landkreis Oberallgäu. Es befindet sich inmitten des Dreiecks Leutkirch-Kempten-Kaufbeuren nur wenige Kilometer von der A7 entfernt. Das auf etwa 750 Metern gelegene Haldenwang ist Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Wandertouren.

Kaufbeuren - Neugablonz

Kaufbeuren - Neugablonz

Im bayrischen Regierungsbezirk Schwaben liegt Kaufbeuren auf halbem Weg zwischen München und Lindau. Mit knapp 42.000 Einwohnern ist Kaufbeuren eine ungewöhnlich kleine kreisfreie Stadt. Zu Kaufbeuren zählen die Ortsteile Hirschzell, Kemnat, Oberbeuren und Neugablonz, es wurde 740 n.Chr. gegründet. In Neugablonz siedelten sich 1946/47 etwa 20 Prozent der Vertriebenen Deutsch-Böhmen aus dem Landkreis Gablonz an der Neiße an und bauten dort auf dem Gelände eines alten Munitionswerkes eine Schmuckindustrie auf. Seither ist Neugablonz ein weltweit bekanntes Zentrum für Modeschmuck.

Sonthofen

Sonthofen im Allgäu - südlichste Stadt Deutschlands

Eingebettet zwischen Iller und Ostrach und umgeben von dem gewaltigen Gebirgspanorama der Oberallgäuer Berge, liegt der Luftkurort Sonthofen mit seinen idyllischen Nebenorten samt dem Luftkurort Altstädten. Die südlichste Stadt Deutschlands ist Mittelpunkt des Ferienlandes Oberallgäu und idealer Ausgangspunkt für viele Wander- und Bergtouren sowie ein ausgezeichneter Wintersportplatz auf 750 m ü.N.N. Rund 100 km gepflegte Wanderwege, 7 ausgewiesene Mountainbike-Strecken, zwei Trimm-Dich-Pfade, 3 Kneipp-Anlagen, das moderne Freizeitbad „Wonnemar“, die neue „Blank-Arena“ mit Kletterwänden und Soccer-Courts, tolle Skigebiete und Langlaufloipen sowie die in ihrer Art einmalige Starzlachklamm und vieles mehr, lassen den Urlaub in Sonthofen zu einem unvergessenen Erlebnis werden.

Lindenberg

Lindenberg im Allgäu

Mit über 11.000 Einwohnern ist Lindenberg die zweitgrößte Stadt im schwäbischen Landkreis Lindau. Bekannt ist Lindenberg für seine Hüte: Bereits 1755 wurde erstmals die Herstellung und der Vertrieb von Strohhüten organisiert und 1815 mit der Gründung einer Hutcompagnie weitergeführt. Die Stadt erlangte seit Anfang des 19. Jahrhunderts mit der Produktion der sogenannten Binsenhüte große Bekanntheit.

Pfronten

Pfronten im Allgäu - das Dorf der tausend Ortsteile

Pfronten ist das Dorf der tausend Ortsteile. Und fragt man einen Pfrontner woher er kommt, dann heißt es: "Kappel", "Ried", "Steinach",  "Ösch" oder „Dorf“. Es wird sogar gemunkelt, dass alteingesessene Allgäuer am Dialekt erkennen können, aus welchem Ortsteil ein Pfrontner stammt. Tatsächlich sind es nicht tausend sondern 13 Ortsteile, die sich als Tallandschaft unterhalb der Tannheimer Berge im Landkreis Ostallgäu, direkt an der Grenze zu Österreich entlang winden. Knapp 8000 Einwohner zählt dieser hoch gelegene Luftkurort (900 ü.NN) mit Zentrum in Pfronten-Ried. Die unmittelbare Nähe zu den Bergen verleiht Pfronten einen ganz eigenen Charme. Sommers wie Winters zieht der Ort Wander- und Skifreunde, Familien und Kurgäste an und Sport, vor allem Bergsport, gehört hier zum Alltag.

Kißlegg im Allgäu

Kißlegg - Luftkurort zwischen Friedrichshafen und Memmingen

Etwa 30 Kilometer vom Bodensee entfernt, zwischen Friedrichshafen und Memmingen im Landkreis Ravensburg (Baden-Württemberg) liegt der Luftkurort Kißlegg. Die 8000-Seelen Gemeinde liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Kißlegger Neue Schloss, das in den Jahren um 1725 von dem Füssener Baumeister Johann Georg Fischer erbaut wurde. Stuckierte Barockräume, Fresken, prunkvolle Säle und Nussbaumtüren: Das Schloss ist nicht nur ein beeindruckendes Erlebnis für Besucher, es kann auch für private Feste, Hochzeiten und Tagungen gemietet werden.

Obergünzburg

Obergünzburg - zwischen Bodensee und Ammersee im Ostallgäu

Zwischen Bodensee und Ammersee liegt Obergünzburg in Ostallgäu. Auf über 700 Metern über Null ist es als einer der ältesten Orte des Landkreises in die sanfte, grüne Hügellandschaft des Allgäuer Voralpenlandes eingebettet und gleichweit von Kempten und Kaufbeuren entfernt. In einer Reichweite von etwa einer bis eineinhalb Autostunden entfernt liegen der Bodensee und München. Allgäuer Alpen, Schloss Neuschwanstein, Füssen und Oberstdorf sind ebenfalls in einer knappen Stunde zu erreichen. Obergünzburg selbst besticht durch seine ruhige, besucherfreundliche Atmosphäre, die grüne Landschaft des Günztals, sein geselliges Dorfleben, 190 km Wanderwege, gut ausgebaute Radwege, Sportmöglichkeiten von Tennis bis Schwimmbad, romantische Kutschfahrten, 9 Langlaufloipen und einen kleinen Skilift.

Nesselwang

Nesselwang - Luftkurort im Ostallgäu

Das auf 850 Metern gelegene Markt Nesselwang im schwäbischen Landkreis Ostallgäu ist ein Luftkurort mit 3.500 Einwohnern. Die direkte Nähe zum Allgäuer Voralpenland, die Alpspitze und zahlreiche Seen in der Umgebung machen Nesselwang zu einem beliebten Urlaubsort. Vor dem Ausbau der A7 litt Nesselwang mit seinen relativ engen und kurvigen Straßen und Gassen unter starkem Durchgangsverkehr. Die Situation hat sich aber inzwischen erheblich verbessert. Neben Unterkünften in Hotels, Ferienhäusern oder auf Bauernhöfen bietet Nesselwang auf seinem Wohnmobilstellplatz ausreichend Platz für Camper. Das große Angebot an Sportmöglichkeiten reicht von Wandern, Skifahren, Nordic Walking, Mountainbiken und Golf bis hin zum „Skiken“. Der Hausberg Alpspitze bietet alles, was der Skifahrer und Snowboarder braucht

Oberstaufen im Allgäu

Oberstaufen - Kurort im Allgäu

Das ehemals schlichte Dorf Oberstaufen im bayrisch-schwäbischen Landkreis Oberallgäu hat nicht umsonst einen großen Tourismusboom erfahren. Inzwischen ist es ein Bad und vom Bundesfamilienministerium als familienfreundlicher Kurort ausgezeichnet. Das 7000-Seelen-Dorf  verfügt über 800 gastronomische Betriebe und ein großes Angebot an Kultur, Sport und Unterhaltung. Im Sommer können sich Besucher bei Tennis, Golf oder Minigolf, auf der Sommerrodelbahn oder im Freibad austoben oder die Gegend auf einem der vielen Wanderwege erkundigen. Im Winter lockt die Skiregion Oberstaufen mit Skipisten und Loipen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Ottobeuren im Allgäu

Ottobeuren und sein Kloster

Bekannt ist die unterallgäuer Gemeinde Ottobeuren vor allem für ihr berühmtes Benediktinerkloster. Und das nicht ohne Grund. Nur 10 Kilometer von Memmingen entfernt thront inmitten des 8000-Seelen-Ortes die barocke Basilika mit dem angeschlossenen imposanten Klostergebäude. Bereits im Jahr 764 hat sich hier die erste brüderliche Gemeinschaft angesiedelt. Bis heute ist das Klosterleben ungebrochen und so lebt hier im Moment eine Gemeinschaft von 22 Mönchen. Ora et labora. Doch nicht nur: Die Palette der Veranstaltungen reicht von der Kunstolympiade über Musikmediation bis hin zu hochkarätischen klassische Konzerte, Jazzkonzerten und Kunst- und Fotoausstellungen.

Marktoberdorf

Marktoberdorf im Ostallgäu

Marktoberdorf gehört zum Landkreis Ostallgäu in Bayern. Eingebettet zwischen den beiden Flüssen Wertach und Geltnach (die unterhalb der Stadt in der Wertach mündet) beherbergen die Kreisstadt und die ihr zugehörigen Gemeinden gut 18.000 Einwohner. Zu den früher eigenständigen und jetzt ins Gemeindegebiet eingegliederten Gemeinden gehören unter anderen Bertoldshofen, Geisenried, Leuterschach, Rieder, Sulzschneid und Thalhofen.

Mindelheim

Mindelheim im Allgäu

Mindelheim – die Stadt im Herzen des Unterallgäus - gilt als Knotenpunkt des Ost-West-Verkehrsflusses und behauptet sich doch wie eine Insel, umgeben von Mauern. Die 1046 erstmals erwähnte Kreisstadt gilt mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern, den Toren und Türmen und seiner Vielzahl an prachtvollen Kirchen und Kapellen als geschichtsträchtige Kulturstadt. Historische Denkmäler und Gebäude mit stuckverzierten Fassaden lassen die lange Geschichte der Stadt erahnen. Attraktive Museen, wie das Südschwäbische Archäologiemuseum, das Schwäbische Krippenmuseum, das Turmuhren- oder Textilmuseum versetzen Besucher zurück in vergangene Zeiten.

Waltenhofen im Allgäu

Waltenhofen im Allgäu

Etwa sieben Kilometer südlich der Hochschulstadt Kempten liegt die beschauliche Gemeinde Waltenhofen im schwäbischen Landkreis Oberallgäu. Die knapp 9000 Einwohner verteilen sich auf das gesamte Gemeindegebiet, dem unter anderen die Orte Martinszell, Rauns, Memhölz, Niedersonthofen und Hegge angehören. Jeder einzelne Weiler hat seine Besonderheiten. So ist Niedersonthofen, zwischen Stoffelberg und Niedersonthofener See das erste Kräuterdorf im Allgäu. Hier dreht sich alles um das wohlduftende Grün: vom Kräutertor und Kräuterpark über die begehbare Kräuterschnecke bis hin zum Kräuterlehrpfad und zwei Kräuterhöfe mit Übernachtungsmöglichkeit. In einem einstündigen Spaziergang von Martinszell aus liegt, romantisch am Ufer der Iller, die Burgruine Langenegg. Obwohl von der einst mächtigen Burganlage nur noch eine Ruine übriggeblieben ist, ist diese ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Besucher.

Weiler-Simmerberg im Allgäu

Weiler-Simmerberg im Allgäu

Inmitten des Dreiecks Lindau-Kempten-Sonthofen liegt der Markt Weiler-Simmerberg im schwäbischen Landkreis Lindau und grenzt damit an das Österreichische Bundesland Voralberg. Das Gemeindegebiet besteht aus einer Vielzahl von Ortsbereichen und umfasst insgesamt gut 6500 Einwohner. An dem malerischen Markt führen der Münchner Jakobsweg, der über den Bodensee in den Schweizer Jakobsweg übergeht und die Westallgäuer Käsestraße vorbei. Weiler-Simmerberg ist also ein beliebter Ort für Verschnaufpausen und ein Allgäuer Idyll für Wanderer: über 100 km ausgeschriebene Wanderwege führen über Bäche, Moose, Berge und Schluchten.

Wolfegg im Allgäu

Wolfegg - heilklimatischer Kurort im Allgäu

Der heilklimatische Kurort Wolfegg im oberschwäbischen Landkreis Ravensburg hat trotz seiner geringen Größe und Einwohnerzahl (3400) eine bemerkenswerte kulturelle Vielfalt zu bieten. Zu nennen sind hier das Schloss Wolfegg, die Alte Pfarr, Orangerie, Loretokapelle und Bauernhofmuseum. Das noch immer von der fürstlichen Familie bewohnte Renaissanceshloss ist nur zweimal jährlich geöffnet: Im Juni und September finden hier Führungen und internationale Konzertreihen statt.


Die beliebtesten Ausflugsziele und Themengebiete rund um das Allgäu

Neuschwanstein Kempten Forggensee Breitachklamm Skifahren Wangen im Allgäu Oberstdorf Memmingen Wintersport Wellness im Allgäu  Großer Krottenkopf Füssen Radfahren Nebelhorn  Isny

© 2017 allgaeutourist.de - Alle auf diesen Seiten enthaltenen Fotos, Bilder und Texte über das Allgäu wurden von allgaeutourist.de erstellt und unterliegen dem Urheberrecht!

  
Ferienwohnungen Strobel in Roßhaupten im Allgäu
Werbung Allgäu - Ihre effektive Werbung für Ferienwohnungen, Hotels, Freizeiteinrichtungen, etc.
www.allgaeu.co - das Allgäu im Internet
Allgäu Reiseführer