Lage & Anfahrt  |  Kontakt & Werbung | Impressum
4trips
   

 Allgäu - Sehenswürdigkeiten im Allgäu wie die Königschlösser von König Ludwig rund um Schloß Neuschwanstein, Bergseen, Bergdörfer, Naturschauspiele, ...

Allgäu - Urlaub im Allgäu Orte, Städte, Gemeinden und Dörfer iim Allgäu Sehenswürdigkeiten im Allgäu Berge imAllgäu Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness im Allgäu Wellness-Urlaub, Gesundheit und Kur im Allgäu Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen, Ferienhäuser, Zimmer, Ferienwohnungen, Camping etc. im Allgäu Essen, Trinken, Gasthäuser, Gaststätten, Restaurants, Berghütten etc. im Allgäu
 
Sehenswürdigkeiten im Allgäu - Schlösser, Seen, Berge, Schluchten uvm.

Urlaub im Allgäu - rund um Füssen, Oberstdorf, Isny, Bad Hindelang, & Co
Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Allgäu


Das Allgäu ist reich an historischen Gebäuden!

Das Allgäu ist neben seiner schönen Natur, den Bergen und Seen vor allem für seine historischen Schlösser, Burgen und Altstädte bekannt. Allen voran das Schloss Neuschwanstein, das König Ludwig II von Bayern unweit von Füssen auf dem Gebiet der Gemeinde Schwangau erbauen ließ. Es ist das berühmteste Schloss von König Ludwig II. und eines der beliebtesten Ausflugsziele in Deutschland und vor allem auch bei ausländischen Besuchern aus aller Welt ein sehr beliebtes und bekanntes Ziel. So besuchen jährlich etwa 1,3 Millionen Menschen das Schloss Neuschwanstein und auch die UNESCO erwägt eine Nominierung zum Weltkulturerbe. Baubeginn des Schloss Neuschwanstein war im Jahr 1869.

Besuchen Sie das Märchenschloss König Ludwigs II und genießen Sie die Altstadt von Füssen!


Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein - das Märchenschloss von König Ludwig II. 

Das Schloss Neuschwanstein ist das berühmteste der Schlösser von König Ludwig II. und wird oft auch als Märchenschloss bezeichnet. Neuschwanstein ist zu der Attraktion bei ausländischen Touristen in Deutschland geworden und zählt zu den bekanntesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Das Schloss steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im Allgäu. Erbaut wurde das Schloss Neuschwanstein für den bayerischen König Ludwig II., mit Baubeginn im Jahr 1869. Der König selbst lebte nur wenige Monate im Schloss und er starb noch vor der Fertigstellung von Neuschwanstein. Das Schloss kann besichtigt werden und ist fast ganzjährig für Besucher geöffnet.



Viehscheid im Allgäu

Traditionelle Viehscheid im Allgäu

Mitte September herrscht in vielen Orten des Allgäus feierliche Stimmung. Dann werden in 30 Gemeinden rund 30.000 Rinder, die den Sommer über auf Bergweiden verbringen durften, wieder zurück ins Tal getrieben. Von den Hirten geführt, wird die Herde – vorneweg das prächtig geschmückte Kranzrind – von zahlreichen Zuschauern, die sich an Weges- und Straßenrändern versammelt haben, festlich empfangen.

Der Alpabtrieb ist in den meisten Dörfern ein gemeindeinterner „Feiertag“, die meisten Betriebe schließen an diesem und am folgenden Tag ihre Türen, denn auf Heimatfesten und in Festzelten feiern Hirten, Bauern und tausende von Besuchern ausgiebig bis spät in die Nacht, dass die Tiere wohlbehalten ins Dorf zurückgekehrt sind.

Schloss Hohenschwangau

Schloss Hohenschwangau in Füssen im Allgäu

Unweit voneinander entfernt thronen die beiden weltberühmten Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein, eingebettet in das malerische Panorama der Allgäuer- Lechtaler- und Bayrischen Alpen, über dem Königswinkel.
Erstmals erwähnt wurde das Schloss im 12. Jahrhundert unter dem Namen Burg Schwanstein. Es befand sich damals in Besitz der Edelfreien von Schwangau. Über Jahrhunderte wechselte das Schloss mehrmals den Besitzer, wurde vor dem Verfall gerettet und durch verschiedene Kriege wieder zerstört. 1932 kaufte Maximilian II die Ruine und ließ sie in fünfjähriger Arbeit im Stil der Neugotik umbauen.


Breitachklamm

Die Breitachklamm im Allgäu

Die Breitachklamm im Allgäu liegt am Ausgang des Kleinwalsertales bei Tiefenbach. Die Breitach, eine kleiner Fluss im Allgäu, hat dieses Naturwunder geschaffen, das heute durch einen beeindruckenden Wanderweg durch die felsigen Schluchten jährlich mehr als 300.000 Besuchern anzieht. Eine Wanderung durch dir Breitachklamm sollte man auf jeden Fall in das Urlaubsprogramm im Allgäu aufnehmen, ein sicherlich unvergessliches und beeindruckendes Erlebnis.

 
Starzlachklamm

Die Starzlachklamm am Fuß des Grünten

Die Starzlachklamm ist neben der Breitachklamm eine weitere, sehr beeindruckende Klamm im Allgäu und liegt zwischen Sonthofen-Winkel und Topfenalpe. Durch die Klamm fließt die Starzlach, deren Wasser an einer Stelle in der Klamm einen mehr als neun Meter hohen Wasserfall hinunter rauscht. Die Starzlachklamm ist ebenfalls durch einen Wanderweg für Besucher erschlossen und begehbar.

 
Tipp: Neben Breitachklamm und Starzlachklamm sind auch die Buchenegger Wasserfälle im Alläu einen Besuch wert. Infos zu den Wasserfällen gibt es hier.
St. Colomansritt im Allgäu

St. Colomansritt in Schwangau im Allgäu

Pferdenarren werden ihre wahre Freude am St. Colomansritt, einem jährlich zur Herbstzeit in Schwangau stattfindenden Reiterzuges, haben. Der Jahrhunderte alte Brauch lockt in jedem Jahr am zweiten Oktobersonntag noch immer tausende von Touristen an.  Vor der Kulisse der Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein formieren sich mehr als 200 geschmückte Pferde, bemannt von in Tracht und Gamshut gekleideten Reitern. Früh sammeln sie sich am Schwangauer Ortsrand, um den Reiterzug zur Wallfahrtskirche St. Coloman, gelegen an der Straße nach Hohenschwangau, anzutreten, wo Pferde und Vieh gesegnet werden.  [weiterlesen ...]
Seen im Allgäu

Badeseen, Bergseen und Flüsse im Allgäu

Kaum eine andere Region in Deutschland hat mehr Flüsse und Seen zu bieten als das Allgäu. Zahlreiche Bergseen wie Großer Alpsee, Alatsee, Forggensee, Hopfensee, Weißensee, der an das Allgäu angrenzende Bodensee und fast unzählige kleinere Seen prägen diese Landschaft wie auch die großen Flüsse der Region von Iller und Wertach bis zum Lech sowie beeindruckende Naturschauspiele der Flüsse wie z.B. in der Breitachklamm in der Nähe von Oberstdorf.

Forggensee bei Füssen und Schwangau im Allgäu
Burgen im Allgäu

Burgen im Allgäu

Einen Blick in die Geschichte bietet die erstaunliche Dichte von Burgen im Allgäu: 240 nachweisbare Burgen können gezählt werden – 60 davon sind erhaltene Burgruinen, die jährlich zahlreiche geschichteinteressierte Besucher anlocken. Diese Vielzahl an Burgen spiegelt die wirtschaftliche Situation und die zentrale Lage dieses Gebietes in früheren Zeiten wider: Durchzogen von wichtigen Handelswegen und zahlreichen kleinen Alpenpässen war das Allgäu im Mittelalter eine ertragreiche Handelsregion und wichtiger Standort für Eisen- und Flachsverarbeitung und Agrarwirtschaft. Neben einigen antiken Anlagen, darunter mehrere römische Wachtürme und Straßenstationen, bilden die befestigten Adelssitze des Mittelalters den Hauptteil der bis heute sichtbaren Burgenzeugnisse im Allgäu.
Ein authentisches Bild des ehemaligen tatsächlichen Burgenlebens und der wahren Lebenswert der Adeligen im Mittelalter bietet das einzige Museum für Burgenkunde des Allgäus in Kempten. Zudem gelang es dem Allgäuer Burgenverein, innerhalb der letzten 20 Jahre, 400 Informationstafeln an den 60 Burganlagen zu installieren sowie alte Hinweisschilder zu erneuern und zu ergänzen.
 

Die beliebtesten Ausflugsziele und Themengebiete rund um das Allgäu

Schloss Neuschwanstein Kempten Forggensee Breitachklamm Skifahren Oberstdorf Memmingen Wintersport Wellness Großer Krottenkopf Füssen Radfahren Nebelhorn

 
© 2016 allgaeutourist.de - Alle auf diesen Seiten enthaltenen Fotos, Bilder und Texte über das Allgäu wurden von allgaeutourist.de erstellt und unterliegen dem Urheberrecht! Quelle des Fotos im Titelbereich: pixelio.de 


  
Sparkasse Allgäu
Werbung Allgäu - Ihre effektive Werbung für Ferienwohnungen, Hotels, Freizeiteinrichtungen, etc.
Ferienwohnungen Strobel in Roßhaupten im Allgäu
Allgäu Reiseführer